Unser Partner beim Lernen

Repetico


 

Was ist das ius imaginum?

Adlige Römer hatten das Recht Gipsmaksen ihrer Vorfahren anzufertigen,  zu Hause auszustellen und bei Begräbnissen eines Familienmitglieds beim Leichenumzug durch Rom zu tragen. Dieses Recht bezeichneten sie als das Bilderrecht (ius imaginum).  Diese Totenmasken sollten an die Dignitas (Leistung) und Virtutes der Vorfahren erinnern und die Nachkommen ermahnen, es ihnen gleich zu tun.