Unser Partner beim Lernen

Repetico


 

Was ist das Forum Romanum?

Das Forum Romanum war ursprünglich nur eine matschige, mückengeplagte Senke. Die Bewohner aus den kleinen Siedlungen auf den sieben Hügeln ringsum bestatteten in dieser Senke ihre Toten. Das Forum war also zu Beginn der römischen Geschichte (so um 800 v.Chr.) ein Friedhof.

Als aus den Dörfern auf den sieben Hügeln die Stadt Rom wurde, baute man (so um 600 v.Chr.) einen großen Entwässerungskanal, die CLOACA MAXIMA, und legte so  die Senke trocken. Dann legte man Straßen an, pflasterte den Platz und erklärte ihn zum Mittelpunkt der Stadt.

In den TABERNAE rings am Forum wurde eingekauft, in der CURIA berieten sich die römischen Senatoren, auf der ROSTRA wurden Reden an das Volk gehalten, auf dem COMITIUM Volksversammlungen abgehalten, und in den BASILICAE Prozesse geführt. Auf dem Platz selbst schließlich wurden Verbrecher hingerichtet oder Gladiatorenkämpfe veranstaltet. Besonders wichtig:  in den TEMPLA am Forum verehrten die Priester die Götter. Später errichtete man für erfolgreiche Feldheren Triumphbögen, die die Römer ARCUS nannten, oder stellte Ehrensäulen (COLUMNAE) mit Statuen (STATUAE) auf.