Unser Partner beim Lernen

Repetico


 

Tullius, der sechste König

Die Römer erzählten viele Geschichten über die ersten Könige Roms. Dabei schrieben sie jedem der Könige besondere Leistungen zu. Jeder dieser Könige führte in Rom etwas ein, was es noch Jahrhunderte später gab. Der eine ließ den Jupiter Tempel bauen, der andere führte die Verehrung eines bestimmten Gotte ein, der nächste erfand die mit Beilen und Rutenbündeln ausgestatteten Amtsdiener (Liktoren).

Tullius, der sechste König und Vorgänger des grausamen Tarquinius, soll - so glaubten die Römer - die Zenturiatsordnung eingeführt haben. Nach diesem System wählten die Römer 500 Jahre lang bis zum Beginn der Kaiserzeit jährlich die hohen Beamten.

Wie diese Zenturiatsordnung genau funktionierte, wird im Audiostream unten erklärt.

Unable to embed Rapid1Pixelout audio player. Please double check that:  1)You have the latest version of Adobe Flash Player.  2)This web page does not have any fatal Javascript errors.  3)The audio-player.js file of Rapid1Pixelout has been included.

 

Dem beim Volk beliebten Servius Tullius folgte als siebter König der grausame Lucius Tarquinius nach. Wie dieser letzte König der Römer, der auch der Hochmütige (Superbus) genannt wurde, an die Macht kam, erfährst du im Audiostream unten.

Unable to embed Rapid1Pixelout audio player. Please double check that:  1)You have the latest version of Adobe Flash Player.  2)This web page does not have any fatal Javascript errors.  3)The audio-player.js file of Rapid1Pixelout has been included.

Tarquinius wirft Tullius aus der Curia

Tullia tötet ihren Vater